Prävention

Straftaten und Verkehrsunfälle zu verhindern ist besser, als später Strafverfolgung mit hohem Aufwand zu betreiben und Verbrechens- oder Unfallopfer zu beklagen.

Wir verstehen unter Prävention alle polizeilichen Maßnahmen, die die Kriminalität und das Verkehrsunfallgeschehen als gesamtgesellschaftliches Phänomen oder als individuelles Ereignis verhüten, mindern oder die Folgen gering halten.
Ein wesentlicher Faktor präventiven Handelns ist die Information. Das Polizeipräsidium Ulm möchte mit seinem Angebot einen Beitrag für mehr Sicherheit leisten.
Hier geht es zum Präventionsangebot des Polizeipräsidiums Ulm.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie in den nachfolgenden Bereichen.

 

Angebote für Kindergärten und Grundschulen

●  Radfahrausbildung
●  Sicheres Verhalten im Straßenverkehr
●  Kinder als Mitfahrer

 

 

Angebote für weiterführende Schulen und Berufsschulen

●  Schulbussicherheitstraining
●  Schütze Dein Bestes
●  Gewalt
●  Digitale Medien
●  Drogen
●  Zivilcourage
●  Junge Fahrer
●  Sicher. Unterwegs. (Sexualisierte Gewalt)

 

Angebote für die Allgemeinheit

●  Sicherungstechnik /Einbruchschutz
●  Extremismus
●  Im Alter sicher leben
●  Senior*innen im Straßenverkehr

 

Aktuelles

18. Januar 2021, 11:18 Uhr

Raubüberfälle auf Geschäfte

Ob Bank, Ladengeschäft oder Spielhalle – zu 100 Prozent lassen sich Raubüberfälle nicht vermeiden, aber es gibt Möglichkeiten, es den Tätern besonders schwer zu machen oder diese abzuschrecken. Maßnahmen, die vor, während und nach einem Überfall ergriffen werden können, lassen sich individuell auf jeden Geschäftsraum abstimmen. Aber auch Mitarbeitende sollten auf solche Ausnahmesituationen vorbereitet werden, […]

Details ansehen

10. Oktober 2019, 15:39 Uhr

Betrüger am Telefon

Am Telefon versuchen sie ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden, dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt. Dazu behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- und Wertgegenstände bei ihren Opfern zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf […]

Details ansehen

31. Januar 2019, 11:28 Uhr

Handlungsempfehlung für Veranstalter

Sie tragen eine große Verantwortung für Ihre Veranstaltung, vor allem wenn Jugendliche zu Gast sind. Viele Gesetze sind zu beachten, insbesondere die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Daher muss das eingesetzte Personal von Ihnen über diese Bestimmungen informiert werden. Dies gilt insbesondere in Bezug auf Altersgrenzen für den Besuch von Veranstaltungen und die Abgabe von alkoholischen Getränken. […]

Details ansehen

30. Januar 2018, 8:57 Uhr

Ansprechen von Kindern

Nicht jeder, der ein Kind anspricht, hat Böses im Sinn. Meldungen darüber, dass Kinder aus Fahrzeugen heraus angesprochen werden, beunruhigen alle Eltern und Erziehungsverantwortlichen. Jedoch hat nicht jeder Fremde, der ein Kind anspricht, Böses im Sinn. Tatsache ist, dass sexueller Missbrauch durch fremde Täter vergleichsweise selten ist. Ihnen sind in erster Linie exhibitionistische und ähnliche Handlungen […]

Details ansehen