Das Polizeipräsidium Ulm sucht Ärzte für den ärztlichen Bereitschaftsdienst

Für den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Polizeidienststellen im Stadtkreis Ulm, der Polizei Neu-Ulm sowie der Bundespolizei suchen wir laufend

Ärzte mit Approbation

auf Honorarbasis

 zur Durchführung von strafprozessual bzw. polizeirechtlich angeordneten Blutentnahmen und Haftfähigkeitsuntersuchungen. Die Maßnahmen werden grundsätzlich bei den Dienststellen vor Ort durchgeführt.

Die Dienstzeiten hierfür sind aktuell wie folgt festgelegt:

Montag-Donnerstag von 18.00 bis 06.00 Uhr

Freitag von 16.00 bis 08.00 Uhr

Samstag von 08.00 bis 08.00 Uhr

Sonn- und Feiertag von 08.00 bis 06.00 Uhr (08.00 Uhr)

 

Wir erwarten

 

  • die Vorlage einer Kopie Ihres Personalausweises sowie einer beglaubigten Kopie Ihrer Approbationsurkunde
  • die Zustimmung zur Durchführung einer Zuverlässigkeitsüberprüfung für Fremdpersonal in den polizeilichen Informationssystemen
  • die Vorlage eines Mehrwertsteuernachweises (nur bei Mehrwertsteuerpflicht!)

 

Wir bieten:

 

  • die Vergütung der ärztlichen Leistungen nach dem 1-fach Satz der GOÄ (gem. § 11 Abs. 1 i.V.m. § 5 Abs. 1 Satz 2 der GOÄ).

 

Sollten Sie an einer Aufnahme in den bestehenden Bereitschaftsdienst interessiert sein, setzen Sie sich bitte mit Frau Dr. Stefanie Haug unter der E-Mail-Adresse stefany@web.de in Verbindung. Sie steht Ihnen bezüglich Fragen zum Dienstplan und der organisatorischen Abwicklung zur Verfügung. Als Ansprechpartnerin des Polizeipräsidiums Ulm steht Ihnen Frau Marion Franke (Tel. 0731 188 5211) Referat Finanzen, Münsterplatz 47, 89073 Ulm, gerne zur Verfügung.

zurück